Donnerstag, 01.03.2018

Zweites Joint Venture in China und Neubau einer 8.000 m² Produktionshalle für die größten 3D-Drucker der Welt

MeiMai heißt das deutsch-chinesische Joint Venture-Unternehmen, an dem MK Technology seit der Gründung im Jahr 2014 zur Hälfte beteiligt ist. Die moderne Fertigung liegt verkehrsgünstig ca. 45 Minuten süd-östlich von Shanghai im Technopark von Fuho. Als Dienstleister für den Bereich Rapid Prototyping und Rapid Tooling werden hier Teile aus Kunststoff und Metall für den chinesischen Markt in der kürzest möglichen Zeit gefertigt - natürlich auch auf Anlagen von MK Technology. Neben dem Vakuumgießen und Techniken für den schnellen Feinguss werden hier seit 4 Jahren sehr erfolgreich auf Sand- und PMMA-Druckern der Firma Voxeljet Prototypen ebenso wie Serienteile für Sand- und Feinguss hergestellt.

Aufgrund des Erfolgs beschlossen die beiden deutschen Firmen Voxeljet und MK Technology gemeinsam mit dem chinesischen Partner, der Firma Metang, ein weiteres Joint Venture zu starten. Vis-a-vis zur bestehenden Firma MeiMai entsteht in Fuho eine 8.000 m² große moderne Fertigungshalle mit 4-stöckigem Bürokomplex. Dieser Platz wird benötigt, sollen hier doch zukünftig die größten 3D-Drucker der Welt arbeiten und bis zu 4 Meter große Sandformen und -kerne herstellen.

Für das 3. Quartal dieses Jahres ist die Eröffnung geplant - Ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von MK Technology.